Vorstellung neuer Mitarbeiter: beste Startbedingungen schaffen

meetinn.de > Wissenswertes > Vorstellung neuer Mitarbeiter: beste Startbedingungen schaffen
von Robert Eggert | Allgemein
Chefin begrüßt neuen Mitarbeiter

Wie gerne sind Sie irgendwo zum ersten Mal? Für die meisten Menschen ist ein Neuanfang außerhalb der Komfortzone. Etwas Neues zu starten ist Herausforderung und Chance zugleich. In jedem Fall wächst man durch den Mut, sich ins Unbekannte zu begeben. Gerade im Job sollte dies honoriert und unterstützt werden. In unseren meetinn-Räumen finden oftmals Onboarding-Veranstaltungen und Schulungen für neue Mitarbeiter statt. Damit auch Ihren die Vorstellung neuer Mitarbeiter bestens gelingt, geben wir Ihnen hier unsere Tipps weiter. 

Wie gelingt es, einen neuen Mitarbeiter im Team vorzustellen?

Der neue Mitarbeiter soll sich wohlfühlen und sich schnell ins Team einfinden. Umso besser die Mitarbeiter-Vorstellung gelingt, desto effizienter ist die Einarbeitungszeit für alle.

Gelingen die Begrüßung und der Start im Unternehmen, dann sind glückliche und motivierte Mitarbeiter garantiert. Das erreichen Sie in erster Linie mit ehrlicher Wertschätzung. Wertschätzung heißt, dass Sie sich in erster Linie Zeit nehmen und den Kontakt zum Team so leicht wie möglich gestalten.

Die Vorstellung neuer Mitarbeiter muss in jedem Fall beginnen, bevor der neue Kollege anfängt. Wenn das bestehende Team vorab etwas über den neuen Kollegen erfährt, dann bricht das Eis schneller und es fühlt sich für alle entspannter an.

Vorstellung neuer Mitarbeiter: Wann? Wer? Wie?

Die Selbstvorstellung im neuen Job ist genauso wichtig, wie das Intro. Der „Intro Geber“ schlägt die Brücke und der Rest liegt beim neuen Teammitglied. Hierfür können Sie als Arbeitgeber wunderbare Hilfestellung geben.

Das Intro: Diese Faktoren sind entscheidend

  • Wer gibt es?
  • Wann wird es gegeben?
  • Wie wird es gegeben?

Vorstellung neuer Mitarbeiter: Negativbeispiel

Stellen Sie sich vor, Sie beginnen einen neuen Job als Teamleiter. Sie sind damit in der Mitte der Hierarchie. Nun werden Sie von einem noch unsicheren Azubi aus der HR-Abteilung Ihrem Team vorgestellt und zwar an Ihrem ersten Tag, welcher ein Montag ist. Ihre Vorstellung bei den neuen Kollegen findet zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr durch einen Rundgang statt.

Was passiert emotional: Der Azubi ist nervös, das gesamte Team kommt aus dem Wochenende, niemand weiß etwas über den neuen Kollegen, es gibt keine Zeit, ein paar Worte zu wechseln, und alle sind noch müde. Sie fühlen sich als neuer Teamleiter ganz bestimmt nicht wertgeschätzt, sondern eher als Störfaktor.

Das Schlimmste daran: Dieser erste Eindruck bleibt erstmal.

Vorstellung neuer Mitarbeiter: Ideales Szenario

Der neue Teamleiter wird von seiner künftigen Assistenz, einem anderen Teamleiter, dem HR- Manager oder CEO im Unternehmen vorgestellt. Am besten beginnt er am ersten Tag entweder, wenn das Büro noch leer ist oder wenn bereits alle Kollegen schon zwei bis drei Stunden da sind. Im Vorfeld ist eine E-Mail rausgegangen, in welcher der neue Kollege vorgestellt wurde und am Tag selbst wissen alle Bescheid. Alle wichtigen Schlüsselrollen haben sich Zeit geblockt, um sich mit dem neuen Mitarbeiter auszutauschen.

Wenn eine Person, die im Team hohes Ansehen genießt, ein paar warme Worte zum neuen Kollegen sagt und es ein paar spannende Informationen zum neuen Kollegen gibt, ist das ein großartiger Start.

Vorstellung neuer Mitarbeiter: Vorstellungsmail an Kollegen

Senden Sie Ihrem neuen Kollegen einen Fragebogen, um ihm eine große Hilfestellung zur kreativen Vorstellung zu bieten. Dieser kann alle Standardfakten enthalten und zusätzlich ein paar persönliche Fragen. Erinnern Sie sich noch an Freundschaftsalben? Vielleicht klingt das im ersten Moment ungewöhnlich für Sie, aber es funktioniert. Es hilft, das Eis zu brechen und schafft eine Beziehung zum neuen Kollegen.

Hier sind ein paar Beispiele für die originelle Vorstellung von sich selbst:

Basics:

  • Name
  • Startdatum
  • Position
  • Hauptaufgaben
  • Berufserfahrung
  • Familienstand

Kurzvorstellung neuer Mitarbeiter – Kreative Fragen:

  • Womit beschäftigst Du Dich am liebsten (Hobby)?
  • Hast Du Haustiere?
  • Wohin geht Deine nächste Reise? Wohin ging Deine letzte Reise?
  • Wofür bist Du in Deinem Leben besonders dankbar?
  • Was war das beste Konzert, das Du je besucht hast?
  • Wenn Du Dir eine Fähigkeit wünschen könntest, welche wäre das?

Wenn Sie diese Informationen in ein ansprechendes Layout bringen und ein Foto Ihres neuen Mitarbeiters hinzufügen, dann bekommen die Kollegen einen ersten Eindruck der ganz besonderen Art. Natürlich müssen nicht alle im Unternehmen diese Informationen bekommen, je nachdem, welche Hierarchieebenen es bei Ihnen gibt.

Die Selbstvorstellung im neuen Job ist genauso wichtig wie das Intro. Der „Intro-Geber“ schlägt die Brücke, der Rest liegt dann beim neuen Teammitglied. Hierfür können Sie als Arbeitgeber wunderbare Hilfestellung geben.

Neue Mitarbeiter vorstellen: Jeder will gut ankommen

Wenn auch unbewusst, sind für den Großteil der Menschen die emotionalen Faktoren am Anfang wichtiger als Inhaltliches. Jeder will gut aufgenommen werden und gut ankommen. Wir verbringen viel Zeit mit der Arbeit, also wäre es unangenehm, wenn wir mit Menschen zusammenarbeiten müssten, die wir nicht mögen. Umso besser sich Ihr neuer Kollege aufgenommen fühlt, umso eher können Sie mit Erfolgen rechnen.

Angst vor Ablehnung ist eine der größten Ängste von Menschen. Solange wir dem neuen Kollegen diese Angst nicht nehmen können, ist er gestresst und dadurch weniger aufnahmefähig. Sorgen Sie für einen entspannten Start. 

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Mitarbeiter noch schneller effizient arbeiten können, wenn sie einen Bezug zueinander haben und sich trauen, auf Kollegen zuzugehen und Fragen zu stellen.

Hier nochmal alle 6 Tipps und Learnings in Kürze:

  • Das Intro entscheidet: Wer? Wann? Wie?
  • Vorstellung neuer Mitarbeiter beginnt VOR dem ersten Arbeitstag
  • Hilfestellung durch Vorstellungsmail an Kollegen
  • Der erste Eindruck zählt
  • Werden Sie kreativ
  • Seien Sie wertschätzend und nehmen sich Zeit

Räume für Ihre Mitarbeitervorstellung

Mit unseren Tipps gelingt die Vorstellung neuer Mitarbeiter sicherlich besonders gut. Ein richtiges Onboarding entscheidet oft über die Leistung, die ein Mitarbeiter in der Zukunft bringt! Damit Sie dieses erfolgreich gestalten können, bieten wir bei meetinn Ihnen Räumlichkeiten mit freundlicher Atmosphäre und vielen zusätzlichen Leistungen – zum Beispiel Bestuhlung nach Wunsch und optionales Catering.

Wenn Ihnen also in Ihrem Büro die passenden Räumlichkeiten fehlen oder Sie bewusst ein neutrales Umfeld für das Kennenlernen zwischen neuen Kollegen schaffen möchten, dann senden Sie uns gern eine unverbindliche Anfrage! An unseren zahlreichen Standorten deutschlandweit haben wir sicherlich einen passenden Raum für Sie. 

Der Autor

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.
meetinn hat 4,60 von 5 Sternen 352 Bewertungen auf ProvenExpert.com