Fragen im Vorstellungsgespräch: So antworten Sie richtig

meetinn.de > Wissenswertes > Fragen im Vorstellungsgespräch: So antworten Sie richtig
von Robert Eggert | Allgemein
Mann beim Vorstellungsgespäch

Ein Vorstellungsgespräch ist eine ungewohnte Situation. Deshalb ist die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch besonders wichtig. Abgesehen von den Basics wie der Zuverlässigkeit beim Termin, einem gepflegten Look und freundlichem Auftreten gibt es einige Fragen im Vorstellungsgespräch, auf die Sie sich vorbereiten können, um zu punkten. In den Meetingräumen unserer meetinn-Konferenzzentren finden regelmäßig Bewerbungsgespräche statt – als Veranstaltungsexperten möchten wir Ihnen hier unsere wichtigsten Tipps weiteregeben. 

Drei typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Es gibt hunderte mögliche Bewerbungsfragen. Wir möchten heute ein bisschen Ordnung in den Fragen-Dschungel bringen und uns auf drei typische Fragen im Vorstellungsgespräch konzentrieren. Im Kern geht es jedem Personaler um diese Antworten. Wir erläutern Fragestellungen zu Schwächen und was Sie hier beachten sollten, um ehrlich und authentisch zu bleiben. Sie bekommen in diesem Artikel auch Beispiele für kreative Fragen, die Ihnen gestellt werden können – oder die Sie als Personaler stellen können.

Vorstellungsgespräch: Der Gesamteindruck zählt

Ein Vorstellungsgespräch dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Meistens ist diese Situation eher angespannt und es fällt schwer, zu 100% man selbst zu sein. Seien Sie gut vorbereitet, das entspannt Sie und Ihr Auftreten ist natürlicher. Machen Sie sich bewusst, dass der Gesamteindruck zählt. Was Sie sagen, wird durch Ihre Körpersprache, Stimme, Mimik und Gestik in der Wirkung verstärkt oder geschwächt.
Personaler wollen so effizient wie möglich eine gute Entscheidung für das Unternehmen treffen und herausfinden, ob Sie die richtige Besetzung für die offene Stelle sind.

Vorstellungsgespräch Fragen: Darum geht’s wirklich

Diese drei Fragen sind die wichtigsten Fragen im ganzen Gespräch:

1) Warum gerade Sie, was unterscheidet Sie von anderen in Bezug auf die Stelle und das Unternehmen?
Hier geht es darum, herauszustellen, was Sie ausmacht. Nicht nur Sie im Allgemeinen, sondern welches Ihrer „Alleinstellungsmerkmale“, ist wie gemacht für diese Stelle? Das sollten Sie wissen und besonders vorheben. Hier geht es um Ihre Softskills.

2) Welche Qualifikationen bringen Sie mit, die für diese Stelle wichtig sind?
Diese Frage ist entscheidend. Es geht darum herauszufinden, welche Erfahrungen Sie haben und ob Sie die nötigen Fähigkeiten für den Job mitbringen.

3) Passen Sie ins Team?
Ein harmonisches Team ist entscheidend für den Erfolg des Unternehmens. Schlechte Stimmung, Mobbing, starkes Konkurrenzverhalten sind auf Dauer sehr kostspielig. Daher legen Personaler besonderen Wert darauf, dass das Team stimmig ist und die Kollegen sich verstehen.

Schwächen Vorstellungsgespräch: So sind Sie gut vorbereitet

Ein spannendes Thema sind die Fragen zu Ihren Schwächen im Vorstellungsgespräch.
Antworten wie: ich bin sehr detailverliebt, ungeduldig und immer überpünktlich wirken aufgesetzt und unnatürlich. Verschiedene Studien belegen: umso besser Sie diese Frage bei Bewerbungen beantworten, desto höher Ihre Chancen auf eine Zusage. Das heißt, vor allem ehrlich und wahrhaftig zu sein. Denn wir alle haben Schwächen und das ist völlig in Ordnung.

Worum es dem Personaler geht, ist herauszufinden, wie bewusst Sie sich über sich selbst sind und wie Sie mit Ihren Defiziten umgehen. Schwächen im Vorstellungsgespräch anzubringen, macht Sie greifbar und sympathisch.

Vorstellungsgespräch Schwächen: So können Fragen getarnt sein

Nicht immer wird die Frage nach Schwächen im Vorstellungsgespräch klargestellt, daher finden Sie hier Beispiele, wie sie verpackt sein könnte:

  • Was fällt Ihnen schwer?
  • Was fordert Sie heraus?
  • Bei welchen Aufgaben hatten Sie in der Vergangenheit Schwierigkeiten?
  • Welche Aufgabe konnten Sie in der Vergangenheit nicht bewältigen?
  • Was hat Sie an Ihren Kollegen gestört?
  • Welche Stärken haben Ihre aktuellen Kollegen, die sich selbst wünschen?
  • Wofür wurden Sie in der Vergangenheit oft kritisiert?

Bewerbungsgespräch Schwächen: 3 Tipps, um souverän zu reagieren

Denken Sie bei dem Thema Schwächen daran, dass es vor allem darum geht, Sie kennen zulernen und Ihre Problemlösungskompetenz zu entdecken.

Tipp 1)

Bedienen Sie sich der passenden Sprache, um Ihre Schwächen einzuschränken.
Nutzen Sie Worte wie; manchmal, ab und zu, gelegentlich.

Tipp 2)

Sprechen Sie darüber, wann Ihnen diese Schwäche aufgefallen ist und was Sie bereits unternommen haben, um an dieser Schwäche zu arbeiten.

Tipp 3)

Sprechen Sie ehrlich über Ihre Schwächen und achten Sie darauf, dass Sie keine Schwächen nennen, die eine notwendige Qualifikation für die Stelle ruinieren können.

Beispiel: Bewerben Sie sich als Grafikdesigner, sollten Sie „Kreativitätsausfälle“ eher nicht erwähnen.

Schwächen Vorstellungsgespräch Beispiele:

  • Ich brauche eine Weile, um aufzutauen
  • Ich bin manchmal sehr direkt
  • Ich kann nicht gut vor vielen Menschen sprechen
  • Ich bin sehr gutmütig
  • Es fällt mir schwer, Aufgaben abzugeben
  • Manchmal fehlt es mir an Durchsetzungsvermögen
  • Ich bin ab und zu sehr ruhig
  • Falls vorhanden, erklären Sie Ihre Lücke im Lebenslauf

Schwächen Bewerbungsgespräch: Was Sie nicht sagen sollten!

  • Ich bin ungeduldig
  • Ich bin sehr detailverliebt
  • Ich bin sehr perfektionistisch
  • Ich arbeite immer zu viel
  • Ich habe keine Schwächen

Vorstellungsgespräch Fragen – Kreative Fragen

Es gibt die unterschiedlichsten Modelle für Fragestellungen im Bewerbungsgespräch. Von psychologischen Fragen über Stressfragen im Vorstellungsgespräch hin zu Fangfragen.

Hierzu geben wir Ihnen einige Beispiele:

Psychologische Fragen im Vorstellungsgespräch

Was macht Sie besonders stolz? Was war Ihr größter beruflicher Erfolg?

Hier lässt sich herausfinden, ob Sie über Ihre Qualifikationen hinaus auch Begeisterung für Ihren Job haben. Außerdem gibt es Aufschluss darüber, was Sie stolz macht.

Was zeichnet Sie aus? Was sind Ihre 3 wichtigsten Werte?

Auch hier kann der Personaler herausfinden, worauf Sie bei sich und anderen Menschen Wert legen.

Fangfragen im Bewerbungsgespräch

Nehmen Sie sich Zeit, um auf diese Fragen zu antworten. Verschaffen Sie sich bewusst etwas Zeit und regieren Sie zunächst wertschätzend auf diese Fragen, etwa mit: „Das ist eine interessante Frage, darüber muss ich einen Moment nachdenken.“ Hier einige Beispiele:

  • Was ist Ihre größte Sorge, wenn Sie an Ihre Zukunft denken?
  • Wie sehen Ihre nächsten fünf Jahre aus?
  • Wann planen Sie Ihren Ruhestand?
  • Was erwarten Sie von der Stelle in unserem Unternehmen?

Fragen Vorstellungsgespräch: Jetzt sind Sie gefragt!

Bereiten auch Sie gute Fragen vor. Wer fragt, der führt. Sie sollten diese Chance ergreifen. Oft geben die Personaler Ihnen ganz gezielt am Ende die Möglichkeit Fragen zu stellen. So können Sie auch für sich prüfen: Passt das Angebot und die Stelle wirklich zu Ihnen und Ihren Werten? Außerdem zeigen Sie so natürlich auch ein besonderes Interesse am Unternehmen.

  • Was sind Ihre Erwartungen und Wünsche an Bewerber?
  • Wie beschreiben Sie Ihre Unternehmenskultur?
  • Wie sieht die Einarbeitung üblicherweise aus?
  • Welche Fehler kann ich vermeiden?
  • Darf ich mir den Arbeitsplatz ansehen?
  • Warum arbeiten Sie in diesem Unternehmen?

Wir hoffen, diese Beispiele und Tipps helfen Ihnen bei Ihrem nächsten Bewerbungsgespräch!
Sie sind mitten im Bewerbungsprozess, haben ein digitales Vorstellungsgespräch und suchen die passende Atmosphäre, um dieses durchzuführen? Bei uns sind Sie richtig! Nicht immer ist das eigene Wohnzimmer der geeignete Ort für professionelle Videogespräche. Wir bieten Ihnen moderne Räume mit technischer Ausstattung, die Sie für einige Stunden oder gar Tage anmieten können. Fragen Sie doch einmal unverbindlich an – unser Expertenteam berät Sie gerne!

Der Autor

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.
meetinn hat 4,60 von 5 Sternen 351 Bewertungen auf ProvenExpert.com