AKTION mit dem CODE "Eis"
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18

Flipchart-Präsentation: So präsentieren Sie wirkungsvoll

meetinn.de > Wissenswertes > Flipchart-Präsentation: So präsentieren Sie wirkungsvoll
07.06.2019 | von Topsy Schröder | Allgemein
Flipchart Praesentation

Wozu eine Flipchart-Präsentation?

In der modernen Welt von PowerPoint und Keynote ist die Flipchart-Präsentation etwas in Vergessenheit geraten – aber keineswegs zu unterschätzen. Gerade für kleine Gruppen bis zu 20 Personen und wenn ein komplizierter Vorgang visuell dargestellt werden soll, kann ein Flipchart das Mittel der Wahl sein. Sie können hier Grafiken festhalten oder einen Entstehungsprozess erklären. Ein großer Vorteil dabei: Sie bleiben spontan. Möchten Sie spontan etwas in Ihren Vortrag einbauen, weil es Ihnen gerade zu dem Thema eingefallen ist oder ein Teilnehmer danach gefragt hat, ist das jederzeit möglich. Gerade dadurch bleiben Ihre Zuhörer aufmerksam und werden sich später sehr wahrscheinlich an den Großteil des Gesagten erinnern können. Sollten Sie vor einer größeren Gruppe sprechen, kann sich eine andere Präsentationstechnik lohnen.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Regeln rund um die Flipchart-Präsentation, damit Ihr Vortrag zum Erfolg wird.

Erst sprechen, dann schreiben

Damit Ihnen die Teilnehmer bei Ihrem Seminar, Coaching oder Workshop gut folgen können, gibt es eine Hauptregel beim Umgang mit einem Flipchart zu beachten: Zuerst sagen Sie den Inhalt, dann schreiben Sie ihn an das Flipchart. Daher ist es am besten, wenn Sie noch nicht alle Blätter der Präsentation vorbereitet haben. Ganz gleich, wie schön eine sorgfältig ausgearbeitete Präsentation aussieht – Ihr Vortrag wird natürlicher und ehrlicher wirken, wenn Sie erst nach dem Gesagten die Inhalte auf dem Flipchart-Papier darstellen. Viele Redner verstoßen gegen diesen Punkt, doch gerade er birgt den großen Vorteil der Spontaneität, Aufmerksamkeit und Authentizität.

Flipchart-Stifte & Co.: Werkzeuge richtig nutzen

Die ideale Positionierung

Ein Flipchart ist viel mehr als nur ein Block Papier. Achten Sie beim Vortrag darauf, wie Sie das Flipchart positionieren. In der Mitte, dem Mittelpunkt, stehen Sie, direkt neben Ihnen dann das Flipchart. Sie stellen es idealerweise so hin, dass es alle Teilnehmer jederzeit problemlos sehen können. Beim Schreiben oder Visualisieren sollten Sie darauf achten, Ihr bisher Geschriebenes nicht zu verdecken.

Liniert, kariert oder blank?

Je nach Thema kann verschiedenes Flipchart-Papier in Frage kommen. Brauchen Sie Linien oder Karos, dann greifen Sie auf das entsprechende Papier zurück. Geht es auch ohne Hilfslinien, dann lassen Sie sie lieber weg, da sie letztendlich nur den Zuschauer irritieren. Blankes Flipchart-Papier sollte dann die erste Wahl sein.

Schaffen Sie Struktur

Damit Ihre Zuhörer die Struktur Ihres Vortrags leicht nachvollziehen können, geben Sie jedem Blatt eine eigene Überschrift. Diese können Sie auch bereits vor dem Vortrag vorbereiten und auf die Blätter schreiben. So kann der Zuschauer bei jedem Umblättern eine neue Überschrift erwarten, was gleichzeitig Spannung erzeugt.

Flipchart-Stifte und ihre Farbvielfalt

Es gibt die Stifte für Flipcharts in den unterschiedlichsten Farben, egal ob Rot, Blau, Schwarz, Grün oder Orange. Um den Überblick zu behalten, sollten Sie nicht zu viele Farben einsetzen. Das kann sonst schnell verwirren. Allerdings können die verschiedenen Farben helfen, um komplexe Sachverhalte gut darzustellen. Je komplexer ein Thema bzw. eine Grafik, desto mehr Farben können Sie einsetzen.

Diagramme, Grafiken oder 3D-Objekte?

Die Einfachheit macht’s: Stützen Sie sich bei Visualisierungen von Sachverhalten auf einfache Diagramme mit X- und Y-Achse, simple Grafiken oder Tortendiagramme. Verzichten Sie auf komplizierte, dreidimensionale Zeichnungen und perfekt gezeichnete Skalierungen. Ein Tipp: Üben Sie das Zeichnen von Diagrammen und Ähnlichem bereits zu Hause oder zeichnen Sie es sich mit Bleistift klein in die Ecke Ihres Flipchart-Blattes – das wird sicherlich niemand bemerken und ist sehr effizient.

Und zu guter Letzt…

…bieten Sie Ihren Teilnehmern zum Abschluss als kleinen Bonus an, dass Sie ihnen die Blätter Ihrer Flipchart-Präsentation abfotografieren und per E-Mail zuschicken. Damit werden Sie ihnen eine kleine Freude machen und können sich und Ihre vorgestellten Inhalte nochmal in Erinnerung rufen. Wir wünschen viel Freude bei Ihrem nächsten Vortrag!

Topsy Schroeder Meetinn
Der Autor

Ich bin Topsy und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Veranstaltungsbranche. Daher findet ihr in meinem Blog viele interessante Tipps & Tricks rund um dieses Thema.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

AKTION
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18
mit dem CODE "Eis"

Mit der Abgabe Ihrer geschäftlichen, sowie personenbezogenen Daten, die mithilfe dieses Online-Tools oder aufgrund der Inanspruchnahme des telefonischen Services erhoben werden, willigen Sie in die Erstellung von Angeboten ein. Es steht Ihnen jeder Zeit frei diese Einwilligung per E-Mail zu widerrufen.

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an info@meetinn.de entgegen.