AKTION mit dem CODE "Eis"
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18

5 kreative Präsentationstechniken – Tschüß Powerpoint!

meetinn.de > Wissenswertes > 5 kreative Präsentationstechniken – Tschüß Powerpoint!
01.10.2018 | von Topsy Schröder | Allgemein
Kreative Praesentationstechniken

Tschüß Powerpoint! 5 kreative Präsentationstechniken für Ihren nächsten Vortrag

Kreative Präsentationstechniken? Keine Angst, Sie müssen nun nicht zum Clown umschulen oder sich der Gilde der Unterhaltungskünstler anschließen. Hier soll es darum gehen, welche kreativen Vortragstechniken für gelungene Präsentationen sorgen. Das tun sie immer dann, wenn sie dazu geeignet sind

  • Wissen und Informationen umfassend, verständlich und übersichtlich zu vermitteln
  • die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums zu genießen, damit die Inhalte der Präsentation möglichst lange im Gedächtnis bleiben

Aber das kann Powerpoint doch alles! Kann es wirklich? Das Problem mit dem weltbekannten Präsentationsprogramm ist kein grundsätzliches. Immerhin ist das Tool enorm leistungsfähig, bietet viele Designs und Funktionen für Vorträge jeder Art. Die Krux liegt eher darin, wie das Programm genutzt wird. Die Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten verführt häufig zu Präsentationen mit zu viel Text, zu vielen Bildern, Formen, Farben und Überblend-Effekten. Unsere 5 Ideen für kreative Präsentationen zeigen Ihnen, wie Sie jenseits von Powerpoint mit Vorträgen begeistern.

1. Visualisierung – kreative Präsentationstechniken, die beim Verstehen helfen

Machen Sie Ihre Inhalte sichtbar! Und das möglichst anschaulich und einprägsam. Sie denken jetzt an die große Umsatztabelle, die Sie zum Vorstandsmeeting vortragen sollen? Keine Panik, selbst umfangreiche Datensätze und Zusammenhänge lassen sich mit dieser Präsentationstechnik interessant und übersichtlich darstellen. Das sollten Sie übrigens auch, denn Visualisierungen helfen dabei, abstrakte Themen greifbar zu machen und komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen.

Erlaubt ist dabei alles, was die Aufmerksamkeit Ihres Publikums fesselt:

  • Videos
  • Graphiken
  • Comics
  • Schemata
  • Landkarten
  • Zeichnungen
  • usw.

Dazu sind nicht nur tatsächliche Bilder oder Graphiken geeignet, sondern auch sprachliche Bilder. Sie alle kennen sie: „Würde man diese Menge aneinanderreihen, reichte die Kette zweimal um die Erde“, „Unsere Versicherung ist wie der Fels in einer starken Brandung“ und ähnliche. Auch kleine Geschichten oder Anekdoten sind starke sprachliche Visualisierungen, weil sie durch die emotionale oder persönliche Note die Aufmerksamkeit Ihres Publikums noch stärker fesseln können.

Besonders wirkungsvoll ist Visualisierung übrigens, wenn Sie in engem Zusammenhang mit Ihrem Vortragsthema steht. Möchte beispielsweise ein Wäscheservice die neuen Marketingstrategien präsentieren, können diese auf Wäschestücken aus Pappe an einer Leine aufhängt werden: So bleiben sie für alle Teilnehmer stets sichtbar und prägen sich durch die kreative Visualisierung noch besser ein.

2. Gamification – die Präsentationstechnik für die Extraportion Spiel, Spaß und Spannung

Spielen? Keine Sorge, Sie sollen sich mit Ihrer Präsentation nicht auf Kindergarten-Niveau begeben, sondern die Lernvorteile, die durch das Spielen entstehen, in Ihrem Vortrag nutzen. Ihre Zuhörer können durch eine spielerische Herangehensweise an das Thema Unbekanntes entdecken und für sich persönlich erleben: Ihre Vortragsinhalte kommen so garantiert bei Ihrem Publikum an.

Bauen Sie also spielerische Elemente in Ihren Vortrag ein, die Ihr Publikum einbinden und Wissen dabei wie nebenbei vermitteln. Beispielsweise könnten Sie nach jeder Vortragseinheit ein kleines Quiz veranstalten, etwas um die Wette aufbauen oder Rätsel lösen lassen. Spieleinheiten mit Bewegung machen außerdem müde Teilnehmer wieder munter und aufnahmefähig.

3. Multimedia-Einsatz – sorgen Sie für Abwechslung

In modernen Meetingräumen stehen Ihnen nicht ohne Grund meist verschiedene Präsentationsmedien wie Flipchart, Whiteboard oder Beamer zur Verfügung. Wenn Sie mehrere unterschiedliche Medienformen für Ihren Vortrag nutzen, bringen Sie Abwechslung in Ihre Präsentation und finden für jeden Teil Ihres Vortrags das richtige Vortragsmedium.

  • Film: Keine Frage, ein kleiner Image-Film, eine Videoanleitung oder eine Trainingseinheit lassen sich durch einen Film sehr anschaulich und unterhaltsam darstellen.
  • Podcast: Audio-Ausschnitte aus einem Podcast lockern Ihre Präsentation auf, wenn Sie besonders viele Informationen vermitteln wollen
  • Animation: Lassen Sie Ihr Firmenmaskottchen in einem Trickfilm auftreten oder Ihren Chef ins Weltall schweben; Animationen sorgen für Lacher oder zeigen klar und deutlich, wie beispielsweise ein technisches Produkt genau funktioniert

Nutzen Sie neben Beamer, Whiteboard und Flipchart aber auch mal wieder „alte Medien“ wie Kreidetafel oder Magnetwand. Landkarten zum Ausrollen wie in der Schule, Pappschilder oder Figuren lassen sich für den Multimedia-Einsatz ebenfalls bestens einsetzen. In einer digitalen Welt gewinnen diese „Oldschool“-Medien nicht zuletzt auch dadurch Aufmerksamkeit, dass man sie anfassen kann.

4. Sinne ansprechen – wenn Sie den Jahresbericht fühlen können

Mit allen Sinnen erfahren zu können, macht Lernen und Begreifen einfacher. Wird Wissen unter Beteiligung eines oder mehrerer Sinne aufgenommen, sind mehrere Hirnareale gleichzeitig aktiv. Das erhöht die Chance, Informationen im Hirn intensiver und langfristig zu verankern. Außerdem bereichert die Präsentationstechnik jede Frontalveranstaltung mit der Möglichkeit, selbst zu fühlen, zu riechen oder zu schmecken, worüber Sie mit vielen Worten referieren.

Dazu können Sie aus vielen „Sinnes-Stimulatoren“ wählen und diese, angepasst auf Ihr Vortragsthema, in der Präsentation nutzen:

  • Düfte
  • Musik
  • Licht
  • Nahrungsmittel
  • Materialbeispiele wie Steine, Stoffmuster, Gewichte, Modelle oder Warenproben

5. Storytelling – die Kraft des Geschichtenerzählens

Menschen lieben es, Geschichten zu lauschen – und zwar in jedem Lebensalter. Viele Marketingexperten bedienen sich deshalb nur zu gern dieser uralten Kulturtradition für die Vermarktung diverser Produkte. Wird Wissen in Form einer Geschichte aufgenommen, sind dieselben Speichermechanismen aktiv, wie bei der Ansprache der Sinne (Tipp 4). Das liegt nicht zuletzt daran, dass durch Geschichten auch Emotionen angesprochen werden.

Probieren Sie doch mal aus, diese kreative Präsentationstechnik für Ihren nächsten Vortrag zu nutzen: Die Arbeitsrechtsschulung der neuen Personalfachkräfte, in einen Krimi verpackt! Die Geschichte gibt dem trockenen Rechtsthema nicht nur den nötigen Pepp, sondern hilft Ihren Teilnehmern auch, die Zusammenhänge spielerisch kennenzulernen.

Kreative Präsentationstechniken sparsam einsetzen

Die hier vorgestellten Präsentationstechniken entfalten Ihre volle Wirkung erst dann, wenn Sie auch zum Thema und Anlass Ihres Vortrags passen. Erkundigen Sie sich im Vorfeld auch darüber, welche Zuhörer zu erwarten sind: Sprechen Sie vor jungen Mitarbeitern, sind Gamification-Elemente in Ihrer Präsentation genau richtig. Besteht Ihr Publikum vorwiegend aus Mitgliedern der Vorstandsebene, kann Ihnen Ihre kreative Idee eher schaden als nutzen.

Zusätzlich ist es empfehlenswert, die Techniken lieber sparsam einzusetzen. Gerät Ihre Präsentation zu einem bunten Sammelsurium aus Spielen, Musik und Videoschnipseln, empfinden Ihre Zuhörer das eher als buntes Spektakel statt als seriösen Vortrag. Es gilt also, die Balance zu finden. Analysieren Sie im Vorhinein genau, welche Fakten Sie vermitteln wollen und entscheiden Sie dann, wieviel und welche davon Sie mit Hilfe einer kreativen Präsentationstechnik vortragen wollen.

Topsy Schroeder Meetinn
Der Autor

Ich bin Topsy und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Veranstaltungsbranche. Daher findet ihr in meinem Blog viele interessante Tipps & Tricks rund um dieses Thema.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

AKTION
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18
mit dem CODE "Eis"

Mit der Abgabe Ihrer geschäftlichen, sowie personenbezogenen Daten, die mithilfe dieses Online-Tools oder aufgrund der Inanspruchnahme des telefonischen Services erhoben werden, willigen Sie in die Erstellung von Angeboten ein. Es steht Ihnen jeder Zeit frei diese Einwilligung per E-Mail zu widerrufen.

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an info@meetinn.de entgegen.