Referenzschreiben vs. Empfehlungsschreiben: Das ist der Unterschied

meetinn.de > Wissenswertes > Referenzschreiben vs. Empfehlungsschreiben: Das ist der Unterschied
von Lana Wagner | Allgemein
Eine junge Frau mit langen braunen Haaren sitzt beim Vorstellungsgespräch einer ein wenig älteren Schwarzen Frau gegenüber, sie schütteln sich die Hände, die ältere Frau lächelt, die junge Frau ist nur von hinten zu sehen. Daneben sitzt ein junger Mann und halt das Referenzschreiben der jungen Frau in der Hand.

Ein Referenzschreiben ist ein Ass im Ärmel – unabhängig davon, wo Sie gerade auf Ihrer Laufbahn stehen, ob Sie sich beruflich neu orientieren, gerade bewerben oder Freiberufler sind. Neben Zeugnissen, einem Lebenslauf, dem Anschreiben und Weiterbildungszertifikaten kann ein Referenzschreiben enorm hilfreich sein.

Wenn jemand anderes über Sie spricht, dann ist das für viele eine zuverlässige und gute Quelle. Lesen Sie gerne Rezensionen, bevor Sie eine wichtige Entscheidung treffen oder ein teures Produkt kaufen? Wenn Sie mit Ja geantwortet haben, dann wird Ihnen noch klarer, warum ein Referenzschreiben der wichtigste Teil Ihrer Bewerbungsmappe sein kann.

Was versteht man unter Referenzschreiben?

Ein Referenzschreiben beschreibt Ihre Arbeitsweise. Es sollte erreichte Meilensteine, Mitarbeit bei Projekten, Ihre besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten enthalten. Das Referenzschreiben wird von einer Person verfasst, die Ihre Leistungen einschätzen kann und in einer höheren Position ist als Sie selbst, für Angestellte ist das in der Regel die oder der Vorgesetzte. Wenn Sie ein eigenes Unternehmen haben, dann können Sie auch Referenzschreiben von Ihren Kunden einholen.

Was ist der Unterschied zum Empfehlungsschreiben?

Das Referenzschreiben ist allgemein formuliert und geht an keinen definierten Adressaten. Es kann daher immer wieder verwendet werden. Ein Empfehlungsschreiben hingegen ist an einen bestimmen Empfänger gerichtet und damit werden Sie direkt von einer Person an eine andere schriftlich empfohlen. Sie können es daher nur für eine ganz bestimmte Bewerbung oder Situation einsetzen.

Was macht sich besser in Ihrer Bewerbung: Referenzen oder Empfehlungsschreiben?

Hierbei kommt es auf ein paar Faktoren an. Vor allem auf den Kontext: In welcher Situation Sie sich befinden, spielt eine große Rolle. Wo ein Empfehlungsschreiben auf jeden Fall hilfreich sein kann, ist bei Führungspositionen und wenn die Arbeitgeber sich kennen. Wenn Ihr neuer Arbeitgeber also den alten Arbeitgeber kennt und auf dessen Meinung großen Wert legt, ist das ein enormer Vorteil. Fast als würde man sich unter Freunden etwas empfehlen. Mit diesem Vitamin B sind Sie sehr gut aufgestellt.

In der Regel genügt jedoch ein Referenzschreiben, mit der Erlaubnis, dass der Verfasser kontaktiert werden darf.

Referenzschreiben: So bekommen Sie es!

Fragen Sie am besten persönlich danach. Kein Arbeitgeber ist verpflichtet, eine Referenz zu schreiben. Klären Sie unbedingt ab, ob Sie das Schreiben für Ihre Bewerbung nutzen dürfen: Denn wenn Ihr aktueller Vorgesetzter Ihnen ein Referenzschreiben ausstellt, dann sollte ihm bewusst sein, dass ihr künftiger Arbeitgeber ihn bei eventuellen Rückfragen kontaktieren wird.

Betonen Sie, dass Ihnen die Stelle wichtig ist und welche Fähigkeiten und Qualifikationen für diese Stelle besonders ausschlaggebend sind. Sie können es dem Verfasser auch noch einfacher machen, indem Sie einige konkrete Fragen zur Beantwortung vorschlagen.

Inhalt Referenzschreiben

Wie genau sollte ein Referenzschreiben aufgebaut sein? Wir geben ein paar Tipps zu Struktur und Inhalt.

Formales

  • Es sollte die Länge einer DIN A4 Seite nicht überschreiten
  • Der Briefkopf sollte folgendes enthalten: Name des Verfassers, Unternehmensdetails des Verfassers (Unternehmensname & Adresse), Ort und Datum

Einleitung

  • Verfasser sollte sich kurz vorstellen
  • Beziehung zu Ihnen sollte klar werden
  • Erläuterung für die Ausstellung des Referenzschreibens

Hauptteil

  • Beschreibung Ihrer Leistungen, Tätigkeiten und Aufgaben
  • Zeitraum der Zusammenarbeit
  • Eventuell Weiterbildungen im Rahmen Ihres bisherigen Jobs
  • Zusatzqualifikationen und besondere Stärken
  • Es empfiehlt sich außerdem, hier Ihre Zusammenarbeit zu erläutern und auf diese Weise elegant Softskills hervorzuheben

Schlussteil

  • Ein zusammenfassender Satz der Empfehlung
  • Grußformel
  • Erlaubnis für Rückfragen

Referenzschreiben als Freiberufler

Wenn Sie freiberuflich arbeiten, dann sind Referenzschreiben besonders hilfreich: Es sind die Testimonials in Papierform. So bekommen Ihre Auftraggeber einen Eindruck zu Ihrer Arbeit und den Ergebnissen, die Sie für andere Kunden bereits erzielt haben.

Bitte klären Sie auch hier unbedingt ab, ob der Verfasser kontaktiert werden darf. Andernfalls dürfen Sie es nicht als Referenzschreiben nutzen.

Sie sind selbstständig als Coach, Berater oder Trainer und suchen einen Raum für Ihr nächstes Seminar? In unseren voll ausgestatteten meetinn-Konferenzzentren finden Sie, was Sie suchen – deutschlandweit!

Senden Sie uns jetzt eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie uns unter der 0800 707 082 043 an – unser Expertenteam berät Sie gern und sorgt dafür, dass Sie einen Meetingraum zu Ihrem Wunschtermin anmieten können!

Der Autor

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

Die obigen personenbezogenen Angaben, werden zur Informations- bzw. Kontaktaufnahme verwendet, um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zu ermöglichen, (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für Werbezwecke zu ähnlichen Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 4 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Sie besitzen stets die Möglichkeit der Direktwerbung zu widersprechen. Wie Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben können oder wie die weiteren Informationspflichten für Werbung und zum Kontaktformular lauten, sowie wie unsere allgemeinen Datenschutzpraktiken sind, finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.
meetinn hat 4,60 von 5 Sternen 351 Bewertungen auf ProvenExpert.com