AKTION mit dem CODE "Eis"
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18

Design Thinking: 3 Tipps für innovative Meetings

meetinn.de > Wissenswertes > Design Thinking: 3 Tipps für innovative Meetings
16.11.2018 | von Topsy Schröder | Allgemein
Design Thinking Team

Kreativ-Booster Design Thinking: 3 Tipps für innovative Meetings

Wenn Sie das nächste Mal Ihr Team zusammenrufen, um an der Verbesserung Ihrer Produkte zu arbeiten oder sogar ganz neue Ideen zu entwickeln, probieren Sie doch einmal die Design Thinking Methode: Der Ansatz zur kreativen Ideenfindung liegt in den verschiedensten Branchen voll im Trend und kann, richtig angewendet, auch Ihrem Meeting zum ersehnten Innovationsschub verhelfen.

Das Konzept des Design Thinking kommt aus dem Bereich Produktdesign. Darum steht die visuell-manuelle Aktivität im Vordergrund. Das heißt: Es wird mit Tafeln, bunten Stiften und Zetteln gearbeitet. So setzen Sie die kreative Energie frei, die in jedem von uns schlummert und können Ideen klarer formulieren. Ursprünglich entwickelt wurde der Design Thinking Prozess von einer US-amerikanischen Agentur namens IDEO, die bereits in den 1980er Jahren mit dem Ansatz Erfolge verbuchen konnte. Wenn auch Sie Ihr nächstes Teammeeting mit der Design Thinking Methode in Schwung bringen möchten, beherzigen Sie einfach unsere drei Tipps.

Tipp 1: Mit dem richtigen Team zum Erfolg

Bevor es losgehen kann, brauchen Sie natürlich ein gutes Team. Das Erfolgsrezept der Design Thinking Methode lautet Interdisziplinarität. Bringen Sie also möglichst Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen zusammen, sodass sich ihre Kompetenzen ergänzen können. Auch kann es nie schaden, erfahrene und junge Mitarbeiter zusammenzusetzen, denn während die einen besondere Expertise mitbringen, sind die anderen oft unbefangener und haben, gerade was neueste technische Entwicklungen angeht, oft die Nase vorn. Ist Ihr Unternehmen zu klein oder kann eine solche Vielfalt aus anderen Gründen nicht bieten, könnten Sie auch Freelancer aus verschiedenen Branchen einladen, um Ihre Runde zu bereichern.

Tipp 2: Raum für Ideen gesucht

Wenn Sie Ihr Team zusammengestellt haben, gehen Sie auf die Suche nach einem passenden Raum. Der ideale Design Thinking Raum ist optisch ansprechend gestaltet, bietet genug Freiraum, um sich zu bewegen, aber auch bequeme Sitzmöbel. Vor allem ist ein Design Thinking Raum mit verschiedensten Arbeitsmaterialien und Vorrichtungen ausgestattet, mit der Sie und Ihr Team Ihre kreativen Ideen zum Ausdruck bringen können. Das können Tafeln an den Wänden oder auch auf dem Fußboden sein, Whiteboards, weißes Papier und bunte Zettel sowie natürlich Stifte. Aber auch ungewöhnliche Utensilien wie Bastelsachen, Bauklötze oder Spielsteine können zum Einsatz kommen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Einen voll ausgerüsteten Design Thinking Raum können Sie zum Beispiel im meetinn in Saarbrücken buchen .

Tipp 3: Machen Sie sich locker!

Unser letzter Tipp: Machen Sie sich locker! Und zwar ganz wörtlich. Wenn Sie mit ein paar Lockerungs- und Atemübungen in Ihre Design Thinking Runde starten, schlagen Sie nämlich mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  1. Sie beugen Müdigkeit vor und bringen die Gedanken in Schwung – denn viele Studien beweisen, dass wir schneller und konzentrierter denken, wenn wir in Bewegung bleiben. Bauen Sie also am besten auch zwischendurch noch einmal Bewegungsblöcke ein und ermuntern Sie Ihre Teammitglieder jederzeit aufzustehen, wenn sie Lust dazu verspüren.
  2. Sie sorgen für eine entspannte Atmosphäre, in der Ihr Team zusammenwächst und sich eher traut, auch verrückte Ideen laut auszusprechen. Das kann für Ihr Projekt nur von Vorteil sein, denn gerade schräge Einfälle führen aus der Routine heraus und bringen so oft die Innovation, die mit der Design Thinking Methode erreicht werden soll.
  3. Sie tun etwas für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter: Zu langes Sitzen, das weiß heutzutage jeder, ist nicht besonders gesund. Darum empfiehlt es sich, auch bei langen Meetings hin und wieder für etwas Bewegung zu sorgen. So wird, auch wenn Ihre Design Thinking Runde etwas länger tagt, der Rücken entlastet und der Stoffwechsel wieder angekurbelt.

Mit unseren drei einfachen Tipps sind Sie bestens vorbereitet, den Kreativ-Booster Design Thinking bei Ihrem nächsten Meeting einzusetzen. Falls Ihnen noch der passende Raum fehlt, schauen Sie doch in unserem meetinn in Saarbrücken .

vorbei. In unserem Design Thinking Raum entfalten Sie in inspirierendem Ambiente Ihr innovatives Potenzial, sämtliche Arbeitsmittel stellen wir.

Topsy Schroeder Meetinn
Der Autor

Ich bin Topsy und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Veranstaltungsbranche. Daher findet ihr in meinem Blog viele interessante Tipps & Tricks rund um dieses Thema.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr personalisiertes Angebot

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Organisation: So wird Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg. Kontaktieren Sie uns!

AKTION
Unlimited EIS vom 01.08. - 30.09.18
mit dem CODE "Eis"

Mit der Abgabe Ihrer geschäftlichen, sowie personenbezogenen Daten, die mithilfe dieses Online-Tools oder aufgrund der Inanspruchnahme des telefonischen Services erhoben werden, willigen Sie in die Erstellung von Angeboten ein. Es steht Ihnen jeder Zeit frei diese Einwilligung per E-Mail zu widerrufen.

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch unter der kostenfreien Nummer 0800 707 082 043 oder per E-Mail an info@meetinn.de entgegen.